Richtfunkstrecke(n)

Richtfunk Tests

Ich habe zusammen mit meinem Kommiliton Phillip am 07.01.06 Eine Richtfunkstrecke über 4km erfolgreich Realisiert.

Der Aufbau und Ablauf sah wie folgt aus: Wir trafen uns um 14:45 am Punkt1 der Strecke und bauten in meinen Kangoo ein Stativ mit einer meiner beiden [war:equipment|Helix-Antennen] auf, die wir auf den vorher ausgewählten Punkt2 ausrichteten, und von meinem Laptop im Ad-Hoc Modus „gespeist“ wurde. Auch startete ich ein Script, das alle fünf Sekunden drei Pings auf Phillips IP absande und dazu Datum und Zeit (die leider auf meinem Laptop total flasch eingestellt war) in eine Datei schrieb. Pillip testete noch kurtz den Emfang mit einem Rundstrahler und ein paar erfolgreichen Pings.

Anschliessend fuhren wir gemeinsam zu Punkt2. Ich errichtete die zweite Helix Antenne auf einem stabilen Kamarastativ Stativ und richtete sie auf Punkt1 aus, der auf Grund seiner lage sehr gut mit dem Auge auszumachen war. Nach einem missglückten Ping auf die falsche IP erhielten wir auf der richtigen IP promt Antwort.

Der erste Ping Die Verbindung war sofort stabil und ich konnte mich mit ssh auf meinem Laptop anmelden. Auch eine Datenübertragung von 125Mb mit scp funktionierte hervorragent mit einem Schnitt von 290KB/s. Es ist aber sehr warscheinlich das die Rate auch stark duch die recht hohe Systembelastung meines Laptops wären des Datenversands auf diesen Wert beschränkt ist. Auch unter optimalen Emfangsbedinungen (in meinem Zimmer) erhalte ich selten höhere Datenraten als 350KB/s Während der Übertragung unternahm ich einige ausrichtversuche an der Antenne wärend wir die Datenrate im Auge behielten, eine veränderung der Antenne um nur ein paar Grad, in der Horizontalen oder der Vertikalen, führte zu garvierenden einbrüchen der Übertragungsrate, woraus zu schliessen ist, das die Antennen einen sehr kleinen Öffnungswinkel der Hauptkeule haben, was für weite Strecken essentiell ist.

Die Strecke Beim Abbau stellten wir jedoch fest, das sich die Antenne in meinem Auto, also an Punkt1, duch die hohe Hebelwirkung der langen Antenne auf das Kugelgelenk des Stativs nach unten gesenkt hatte und während des Tests wohl nicht optimal ausgerichtet war. Somit müssten leicht Verbindungen über noch längere Strecken möglich sein.

Fazit

Die beiden Helix Antennen haben offensichtlich einen sehr kleine öffnungswinkel und einen hohen Gewinn, was wir ohne Messung der Antennen aber nur vermuten können.

Für den nächsten Test werden wir versuchen die Karten statt mit wla-ng Treiber mit dem host-AP treiber zu betreiben, der hoffendlich auch im ad-hoc modus Informationen über Signalstärke und Signal-Rausch-Abstand liefert, was der wlan-ng Treiber leider nicht tut. Auch versuchen wir bei dem nächsten Test einen Spektrum analyzer zu leihen mit dem eine wesendlich bessere Ausichtung der Antenne möglich sein wird. Ferner sollten wir auch an ein zweites stabiles Stativ denken :-)

Die auswirkung der CPU-Last au die Übertragungsrate bei meinem Laptop werde ich auchnoch untersuchen.

Alls in Allem war es aber ein sehr schöner und vor allem erfolgreicher Versuch, der uns nur durch die kalte Witterung etwas verfröstelt wurde.

Logfiles Pingstatistik

Bernd 2006/01/08 18:30

Feste Strecken

Ich plane eine feste WLAN-Richtfunkstrecke über 894m zu meinem Cosain Jonas.

Bau von Antennen und beschaffen von WLAN Karten für einen Test xx.xx.2005 OK
Montage der Antenne auf unserem Dach (provisorisch) 11.12.2005 OK
Besteigen des Daches bei Jonas für Probemessung ausstehend
Montage einer Antenne auf meinem Dach ausstehend
Montage einer Antenne auf dem Dcah von Jonas ausstehend

Auf das Dach bei Jonas konnte ich noch nicht weil es zu steil und mosig ist. Der Onkel von Jonas hat mir in aussicht gestellt für einen weiteren Test ein Gerüst zu besorgen auf das ich mich stellen kann.

 Bernd<==894m==>Jonas

Links

Forendisskussion zu Langstreckenverbindungen. http://forum.bsr-clan.de/viewtopic.php?t=3762&highlight=read+write

Bernd 2005/12/13 15:26

war/richtfunkstrecke.txt · Zuletzt geändert: 2012/09/10 23:13 (Externe Bearbeitung)
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki