Haus Server

Im Keller steht er, der Haus Server der Familie Luxenburger, dessen Haus Netzwerk locker mit dem eines Kleinbetriebes mithalten kann. Wie das so ist wenn man ein paar PC's mit ein paar Daten im Haus hat, der 16er Switch durch einen 24er ersetzt wurde, weil er zu klein wurde. . . da ist auch ein Haus Server nicht fehl am Platz.

Haus Server Version 0

vor etwa einem Jahr bekam ich aus ausgemusterten Firmenbeständen einen Altgedienten 19“ Server

  • Breite: 19“
  • Höhe Etwa 50 cm

Ausstattung

berndlux.homelinux.org_gallery_d_13276-1_dsc_3209.jpg

  • Taiwan Dingsbums Dual Board
  • Dual Pentium III 300Mhz CPU
  • 128 MB RAM
  • Matrox G400DH Grafikkarte
  • Adaptec SCSI Controller
  • Defektes SCSI CDROM
  • 7X 9GB IBM SCSI Platten in HotSwap Rahmen
  • 1X 18GB interne Systemplatte mit Windoof NT Server
  • 1X 3Com Nic
  • 1X Defektes Redundantes Netzteil
  • 15X laute Lüfter mit Lagerschaden

Haus Server Version 1

Sehr schnell wurde daraus von mir ein Haus Server gemacht Zusätzlich ein 4 fach PCI Sata Controller eingebaut mit 4X 250GB SATA platten, eine der vorhanden SCSI Platten wurde als Systemplatte genutzt, alle Lüfter erneuert, das Netzteil durch ein Enermax 400W ersetzt. Die restlichen Platten wurden nie wirklich genutzt und nach kurzem stillgelegt. Da das alte Bios einfach nciht in der Lage war nach dem einbau der SATA Karte von SCSI zu booten, bootete der PC insgesamt 4 mal von Floppy

Austattung

  • Taiwan Dingsbums Dual Board
  • Dual Pentium III 300Mhz CPU
  • Matrox G400DH Grafikkarte
  • 1GB registered SDRAM von denen er 256 MB erkannt hatte
  • 4X 250GB SATA Platten
  • 4fach Sillicon Image Sil3114 PCI SATA Controller
  • Adaptec AH xxxx SCSI Controller
  • 1X 9GB IBM SCSI System Platte
  • 5 Stillgelegte 9GB SCSI Platten
  • 1X 3Com 100Mbit NIC
  • 1X Netgear 100Mbit NIC
  • kein CDROM
  • Boot von Floppy
  • nurnoch 10 Leise neue Lüfter
  • Betriebssystem : Debian 3.1 rc4

Gesamt Speicher

  • 1.0 TB

Benchmark

Das Ergebnis eines Benchmarks mit bonnie auf dem dual CPU Debian Server. Adaptec SATA Controler an 2X 250GB Samsung SATA Platten noch ohne DMA oder sonstigen feineinstellungen direkt unter frisch installiertem Debian 3.1rc4.

http://www.textuality.com/bonnie/

sunshine:/home/bernd# bonnie -u root -d /dat1/ -s 500 -m sunshine 
Using uid:0, gid:0.
Writing with putc()...done
Writing intelligently...done
Rewriting...done
Reading with getc()...done
Reading intelligently...done
start em...done...done...done...
Create files in sequential order...done.
Stat files in sequential order...done.
Delete files in sequential order...done.
Create files in random order...done.
Stat files in random order...done.
Delete files in random order...done.
Version  1.03       ------Sequential Output------ --Sequential Input- --Random-
                    -Per Chr- --Block-- -Rewrite- -Per Chr- --Block-- --Seeks--
Machine        Size K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP  /sec %CP
sunshine       500M  4630  98 31259  92 18388  58  4798  98 36467  59 171.0   3
                    ------Sequential Create------ --------Random Create--------
                    -Create-- --Read--- -Delete-- -Create-- --Read--- -Delete--
              files K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP  /sec %CP
                 16   331  99 +++++ +++ 11836  98   309  99 +++++ +++  1119  99
sunshine       500M  4630  98 31259 92  18388  58  4798  98 36467  59  171.0 3
                 16  331  99  +++++ +++ 11836  98   309  99 +++++ +++  1119  99

Dienste

  • NFS Freigaben
  • Samba server (Windoof Freigaben)
  • Apache2 webserver (über Dyndns (berndlux.homelinux.org und ein Port ffwd auf meinem Linksys WRT über Web erreichbar
    1. Hostete meine Bilder Gallery
  • remote Log server von der Linksys Firewall

Haus Server Version 2

Am 08.02.2006 gab es dann Version 2 des Servers Ein paar Umbauten von Mainboard und sonstigen Komponenten und der Einbau zusätzlicher Platten; Lange lange Fehlersuche und BIOS Upgrade aller Komponenten die ein BIOS in sich tragen (Board, SATA controller, SCSI Controller) und er bootet wieder wie es soll, sogar ohne von Floppy booten zu müssen.

Austattung

  • Asus P4C800 Mainboard
  • 1,6Ghz Pentium4 CPU
  • 1GB dual channel DDR2 RAM
  • Matrox G400DH Grafikkarte
  • 4fach Sillicon Image Sil3114 PCI SATA Controller
  • Adaptec AHA 29320-A-R Ultra360 SCSI Controller

Festplatten

  • 2X 9GB IBM SCSI System Platten (alte und neue Installation)
  • 4X 250GB SATA Platten
  • 3X 300GB SCSI Platten
  • 2X 250GB SATA Platten am Board Controller

Sonstiges

  • 1X 3Com 1Gbit onboard NIC
  • 1X Intel PRO/1000 1Gbit NIC
  • kein CDROM
  • Boot nicht mehr von Floppy also kein Floppy mehr
  • immernoch 10 Leise neue Lüfter
  • Betriebssystem : Debian Etch 4.0 testing rc1

Gesamt Speicher

  • 2.350 TB

Dienste

  • NFS Freigaben
  • Samba Server (Windoof Freigaben)
  • Apache 2 webserver (über Dyndns (berndlux.homelinux.orgund ein Port ffwd auf meinem Linksys WRT über Web erreichbar
    1. Hostet Gallery
  • remote Log server von der Linksys Firewall

Installations Probleme

Nach der geschichte mit dem Bios gab es auchnoch das Prblem, das nach der installation (bei der die SCSI platten noch vor den IDE waren) die IDE vor den SCSI platten mit /dev/ nummern versehen wurden. Dass also sda nicht mehr sda sondern sdg war. . .

Und nun läuft er wieder (fast) in alter Pracht, nur etwas schneller und mit mehr PLATZ

Updates

  • 08.03.2007 Die zweite Netzwerkkarte wird stillgelegt weil es wegen arp flux Probleme gab. Da die IPaddressen unter Linux eine Host gebundene Sache sind antwortet der Stack auf dem zuerst eingebundenen Interface auf beide IP Adressen, was dann den Effekt des load Balacing aufhebt, bzw die Möglichkeit, verschiedene Dienste auf einem Interface anzubieten. also aus damit.
  • 12.03.2007 Hatte die Systemplatte badblocks und ich musste alles wieder neu aufsetzen, ungenutzte Netzwerkkarte ausgebaut.
  • 13.03.2007 Gbit Netzwerkkarte in meinem PC eingebaut, cat 5e Kabel gelegt und speed test.

zum 2 ten mal 1GB auf sunshine kopiert 
Di 13. Mär 16:38:15 CET 2007
fange mit kopieren an
zum 3 ten mal 1GB auf sunshine kopiert 
Di 13. Mär 16:38:58 CET 2007
fange mit kopieren an
zum 4 ten mal 1GB auf sunshine kopiert 
Di 13. Mär 16:39:40 CET 2007
fange mit kopieren an
zum 5 ten mal 1GB auf sunshine kopiert 
Di 13. Mär 16:40:22 CET 2007
fange mit kopieren an
zum 6 ten mal 1GB auf sunshine kopiert 
Di 13. Mär 16:41:05 CET 2007
fange mit kopieren an
zum 7 ten mal 1GB auf sunshine kopiert 
Di 13. Mär 16:41:47 CET 2007
fange mit kopieren an
zum 8 ten mal 1GB auf sunshine kopiert 
Di 13. Mär 16:42:29 CET 2007
fange mit kopieren an
zum 9 ten mal 1GB auf sunshine kopiert 
Di 13. Mär 16:43:10 CET 2007
fange mit kopieren an
zum 10 ten mal 1GB auf sunshine kopiert 
Di 13. Mär 16:43:52 CET 2007
fange mit kopieren an
zum 11 ten mal 1GB auf sunshine kopiert 
Di 13. Mär 16:44:33 CET 2007
fange mit kopieren an
zum 12 ten mal 1GB auf sunshine kopiert 
Di 13. Mär 16:45:20 CET 2007


bwm-ng  v0.5 (delay 0.500s); press 'ctrl-c' to end this  /proc/net/dev
-       iface                  Rx                   Tx                Total
===========================================================================
          lo:           0.00 KB/s            0.00 KB/s            0.00 KB/s
        eth0:       30995.39 KB/s        30995.39 KB/s        30995.39 KB/s
       vlan3:           0.00 KB/s            0.00 KB/s            0.00 KB/s
       vlan4:           0.00 KB/s            0.00 KB/s            0.00 KB/s
       vlan5:           0.00 KB/s            0.00 KB/s            0.00 KB/s
       vlan2:           1.55 KB/s            1.55 KB/s            1.55 KB/s
 ---------------------------------------------------------------------------
       total:       30996.45 KB/s        30996.45 KB/s        30996.45 KB/s

so besser ging die ausgabe nicht.
Maximum ist jedenfalls 58,77 MB/s

Bernd 2007/03/13 17:49

pc/hausserver.txt · Zuletzt geändert: 2012/09/10 23:13 (Externe Bearbeitung)
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki