Serieller Adapter für GPS-Emfänger

Zum Wardriven ist es sehr schön eine GPS-Emfänger zur Positionsbestimmung zu haben um auch die Positionen der gefunden Netze festzuhalten. Da mein Vater seit kurtzer Zeit im Besitz eines „FAlK Navigator für Pocket PC“ ist, den er an seinem MDA betreibt ergab sich die Möglichkeit das Gerät genauer unter die Lupe zu nehmen. Nach einigen Überlegungen und Recherchen im Internet fand ich heraus das der Emfänger über die serielle Schnittstelle mit dem MDA verbunden ist. Ich beschloss einen Adapter für die serielle Schnittstelle des Laptops/PC's zu bauen.

Nachdem ich das Internet nach Datenplättern des Gerätes mit unbekanntem Hersteller erfolglos durchsucht hatte zerlegte ich das Gerät und suchte nach Datenplättern der verbauten Chips. Ich wurde fündig und machte mich daran den MDA-Adapter zu zerlegen und mit hilfe eines gefunden Pinout des MDA II und den Datenblättern der Chips fand ich rasch die Belegung des 4-Poligen DIN Steckers am Emfänger heraus. Der Stecker ist derselbe wie er bei Videorecordern für S-Vido Signale Anwendung findet.

Ich realiesierte aus einer ausgelöteten S-Video Buchse eines defekten CamCorders, einem 9-Pol D-Sub Steckers und eimem PS/2 Stecker einen Adapter. Der PS/2 Stecker ist für die +5V Versorungspannung notwenig, da der serielle Port keine Versorungsspannung bereitstellt.

Leider kann man S-Video Verlängerungen nicht einfach so fzum verlängerns des Datenkabels einsetzen, da einige pins unbelegt sind. Ich habe aber auch den entsprechenden Steckern eine Verlängerung gebaut.

[Bild]

Pinbelegung

Die Pinbelegungen der einzelnen Komponenten

     __
3  /. .\ 2
4 |. # .| 1
   \___/

4 Polige Buchse des GPS Emfängers in der Draufsicht

No. Col Funktion Seriell (Pin) An PS/2
1 Rot VCC+(5V) DRT (1) VCC (Pin 4)
2 Grün TX RX0 (2)
3 Gelb RX TX0 (3)
4 Schw GND Schirm(5) GND (Schirm + Pin 3)

Die Pinbelegung der PS/2 und Seriell führe ich hier nicht auf, die gibt es überall im Internet

Pinbelegung MDA II

Technische Informationen zum MDA III sind rar gesäht. Wenn man im Internet sucht, findet man mal da und mal hier was. In der Regel aber nichts zusammenhängendes. Ich habe die diversen Informationen zusammen getragen und überprüft. Trotzdem sind die Information ohne Gewähr, also basteln auf eigenes Risiko !!!

-------------------------------
/ 1 - - - - - - - - - - - - - 22 \
---------------------------------

22 pin MALE Himalaya special connector layout

Die Pinbelegung

1 CAR_MIC_IN
2 GND / SENSE
3 CAR_AUDIO_R
4 CAR_AUDIO_L
5 ANALOG GND
6 RS232_DCD
7 RS232_CTS
8 RS232_TXD
9 RS232_RTS
10 RS232_RXD
11 RS232_DTR
12 NC
13 USB_VDD
14 UDC+
15 UDC-
16 GND
17 GND
18 GND
19 CAR_ON#
20 V_ADP
21 V_ADP
22 V_ADP

CAR_ON# wird nur in einer Autohalterung mit +6V verbunden. Es bewirkt, das der Telefon direkt in den Lautsprecher Modus geht, wenn das Gespräch angenommen wird. Wird CAR_ON# mit GND verbunden, werden das interne Mikrofon und die internen Lautsprecher abgeschaltet. Statt dessen werden die entsprechenden Komponenten der Freisprecheinrichtung genutzt.

Wenn RS232_DCD mit +6V verbunden, schaltet sich der MDA III ein, und startet einen ActiveSync.

USB_VDD weckt den MDA III auf, und startet einen ActiveSync.

V_ADP Versorgungsspannung, ca. 6V=

– von http://www.cnau.de/modules.php?name=News&file=article&sid=7

Der Emfänger

Im GPS Emfänger ist ein Chip von www.jcomco.com verbaut.

Der GPS Emfänger geöffnet Der GPS Emfänger geöffnet



Auszug aus dem Datenblatt nachdem ich ermittelt habe, dass der Emfänger nicht mit der niedrigsten baud Rate funktioniert. Mit der höchsten funktioniert er aber ausgesprochen gut. Die Postition ist wirklich bis auf etwa einen Meter genau. Es scheint jedoch geringfüge abweichungen bei der Eichung der Karten die das Programm gpsdrive verwendet zu geben, was die ungenauikeit im Bezug auf die Karte einwenig erhöht, die Kordinaten scheinen jedoch gut zu stimmen.

Baud rate Comments
1200 NMEA, suitable for RMC message only
2400 NMEA, suitable for RMC message only
4800 Must deactivate some message to avoid
communication bottleneck and loss of information,
e.g.NMEA:RMC and ZDA only
9600 Minimum recommended baud rate for NMEA output
standard configuration
19200 Minimum recommended baud rate for SiRF Binary
protocol output
38400 Minimum recommended baud rate for SiRF Binary
protocol output including development data and
raw tracking data

Erfolge

Leider funktioniert das Ganze bis jetzt nur teilweise, da ich unter Linux bis jetzt die richtige Boudrate noch nicht herausgefunden hatte. Heute Morgen konnte ich nur einmal den GPS Emfänger veranlassen dem PC Daten zu übersenden, dann gab es wohl wegen falsch eingestellter Baudraten Probleme. Da ich aber gerade jetzt noch einige Daten zusammengetragen habe hoffe ich auf einen erfolgreichen Test heute Abend.

Bernd 2005/12/01 17:43

Der Test am Abend war erfolgreich! Es Funktioniert alles Bestens!

Bernd 2005/12/09 08:59

elektr/gps-adp.txt · Zuletzt geändert: 2012/09/10 23:13 (Externe Bearbeitung)
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki